Schweizer Wandernacht 4. Juli 2015

Auf dem Pilgerweg von Sirnach nach Fischingen

19.45 Uhr Offizieller Start beim Bahnhof Sirnach

Reine Wanderzeit bei gemütlichem Tempo ca. 2 ½ Stunden

Inserat Wandernacht 2015

Die Wanderroute von Sirnach nach Fischingen
Vom Bahnhof Sirnach zur Dorfmitte (Kirchplatz) benützen wir das Trottoir auf der linken Strassenseite und folgen der Fischingerstrasse, die wir über den Fussgängerstreifen auf der Höhe nach dem Gasthaus Engel queren. Beim Gewerbezentrum TWS folgen wir der Büfelderstrasse bis unmittelbar nach der Murgbrücke. Hier halten wir 90 Grad nach links und folgen dem mit weissen Schildern markierten Pilgerweg murgaufwärts. Es folgt eine wildromantische Passage, mit eindrücklichen Spuren, die das fliessende Wasser aus den Nagelfluhfelsen herausgefressen hat. Auf der Höhe von Wiezikon überqueren wir den hölzernen Pilgersteg, den der Rotary Club Wil zu seinem 50-Jahr-Jubiläum im Jahr 2004 erstellt hat. Dann sind wir mitten in Zeugen der frühen Industrialisierung, als man die Murg aufstaute und die Wasserkraft für die Weberei Sirnach nutzte. Zwischen dem Webereiweiher links und der Murg rechts führt uns der Weg zur asphaltierten Querstrasse, der wir nach links folgen. Beim Restaurant Sonne queren wir die Fischingerstrasse und biegen nach 300 m Richtung Anwil ab. Kurz nach dem Dörfchen sieht man links ins Anwiler Riet, ein Naturschutzgebiet von nationaler Bedeutung. Bei Bürglen biegen wir links ab und steigen hangaufwärts. Nach 400 m verlassen wir die Asphaltstrasse und folgen dem Wiesenweg. Schon bald mündet dieser in die Naturstrasse ein. Zuerst links, dann rechts am Weg sprudelt ein munteres Bächlein, das den hohen Kalkgehalt des Wassers deutlich zeigt. Unser nächstes Ziel ist die Martinskapelle in Oberwangen, die auf einem kleinen Nagelfluhhügel thront.

In der Kapelle erfahren Interessierte Wissenswertes über den Pilgerweg und das Pilgerwesen von Ueli Gubler, der mit uns mitwandert. Er kennt Geschichte und Geschichten und versteht zu erzählen: ca. 21.00 Uhr.

Wir steigen den Kapellhügel hinunter, gehen ca. 100 Meter zurück und folgen der Sägestrasse bis zum Schützenhaus (8), wo uns die Festwirtschaft mit Grillbetrieb erwartet. Nochmals geht’s rund 100 Meter zurück, dann links hinauf zum Wald und dem mit Raiffeisen Fähnchen markierten Weg entlang zum Chilberg mit den markanten Bauten der Förderschule Fischingen (9). Wir folgen dem Weg links oberhalb der Schule und geniessen so etwas länger die Aussicht auf Dorf und Kloster Fischingen. Der Weg dem Waldrand entlang führt uns in die Buhwilerstrasse, der wir nach rechts folgen, um dann gleich links in die Schulstrasse zum Kloster Fischingen einzubiegen. (10).

Um ca. 23.15 Uhr erzählt Werner Ibig in der Iddakapelle die Legende der Heiligen Idda von Toggenburg und über die Bedeutung der Kapelle für die Pilger in früherer und heutiger Zeit.

Im Restaurant des Klosters erhalten die Nachtwanderer zum Abschluss ein Dessert, das die Raiffeisenbank Dussnang Fischingen offeriert. Das Restaurant schliesst um 24.00 Uhr.

Die Rückfahrt nach Wil (nicht Sirnach!) ist mit dem ordentlichen Linienbus von WilMobil möglich um 22.30 / 23.30 / 00.30 Uhr, ab Bushaltestelle.

Für die Rückfahrt nach Sirnach steht vor dem Kloster ein privater Gratis-Bus bereit; ab 23.00 Uhr nach Bedarf.

Routenbeschreibung Wandernacht

Virtuelle Route zur Wandernacht

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und eine stimmungsvolle Nachtwanderung!