Natur und Kultur – Hand in Hand

Ein grosser Teil der Gemeinde Fischingen gehört zum „Hörnli-Bergland“. Gemäss Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung (BLN) verdient dieses Gebiet besonderen Schutz und besondere Pflege zur Erhaltung der landschaftlichen Vielfalt der Schweiz. In diese einzigartige Naturkulisse eingebettet ist ein aussergewöhnlich reiches Angebot an Baudenkmälern von nationaler Bedeutung. Natur und Kultur, Hand in Hand, in seltener Dichte, geradezu ideal für einen Kulturspaziergang. Er verbindet das Kloster Fischingen, die Martinskapelle Oberwangen, die Kreuzkirche und die Marienkirche in Dussnang. Die St. Anna Kirche in Au erreicht man auf einem etwas ausgedehnteren Spaziergang entlang dem
Pilgerweg.
In den Kirchen liegen ausführlichere Texte auf, mit denen sich Interessierte orientieren können. Diese sind auch unter www.fischingen-tourismus.ch zu finden. Die Kirchen sind in der Regel täglich von 09.00 – 17.00 Uhr geöffnet und frei zugänglich, ausser wenn Gottesdienste stattfinden.
Auf Wunsch können für Gruppen Orgelvorführungen und Kirchenführungen vermittelt werden.

Am Weg halten verschiedene Gastronomiebetriebe kulinarische Bereicherungen bereit.

Weitere Kulturdenkmäler sind die St. Iddakapelle auf Ottenegg, die Kirche Sitzberg, zahlreiche Kruzifixe aus verschiedenen Epochen entlang der Wanderwege, die Ruine Tannegg und die Burgstelle Kranzenberg. Die Wanderkarte des Verkehrsvereins Fischingen „Wandern im Tannzapfenland“ und der Flyer „Kulturspaziergang Fischingen“ bieten Überblick und Orientierung.

One thought on “Kulturspaziergang

Comments are closed.